kleine-krone
Vorlage Barbarossakinder

Spende ermöglicht Anschaffung einer speziellen Badewanne für die Früh- und Neugeborenen-Intensivstation

Der Inner Wheel Club (IWC) Bad Orb-Büdingen-Nidda hat dem Förderverein Barbarossakinder – Pro Kinderklinik Gelnhausen e.V. eine Spende in Höhe von 2.000 Euro zukommen lassen. 

Inner Wheel ist die weltweit größte eigenständige Frauen-Service-Club-Organisation mit insgesamt über 108.000 Mitgliedern in 104 Ländern. „Unsere Clubarbeit beruht auf Freundschaft, sozialem Engagement und persönlichem Einsatz“, sagt Dr. Jutta Klein, Präsidentin des IWC Bad Orb-Büdingen-Nidda, der zahlreiche Aktionen „in der Region für die Region“ veranstalte. Die Kinderklinik als wertvolle Einrichtung vor Ort zu unterstützen, sei den Mitgliedern ein Anliegen gewesen.

Gemeinsam mit Dr. Ingrid Wieland und Margit Schäfer übergab Dr. Klein im Krankenhauspark der Main-Kinzig-Kliniken die Zuwendung. Christine Jessl, ehrenamtliche Geschäftsführerin der Barbarossakinder, betonte: „Wir sind glücklich, dass sich der Inner Wheel Club entschieden hat, die Klinik zu fördern.“ Auch Dr. Hans-Ulrich Rhodius, Chefarzt der Kinderklinik, bedankte sich herzlich für die Spende, die eine große Wertschätzung gegenüber der Arbeit des gesamten Teams darstelle. 

Zudem erläuterte Dr. Rhodius den Verwendungszweck der Zuwendung: eine außergewöhnlich spezielle Badewanne für die Früh- und Neugeborenen-Intensivstation. Diese müsse sehr strengen Sicherheitsvorgaben sowie besonderen hygienischen Anforderungen gerecht werden, so der Chefarzt. Daher stelle die Babybadewanne eine sehr hochwertige Anschaffung dar, die nun mit Hilfe des Inner Wheel Clubs realisiert werden könne.

Quelle: Unternehmenskommunikation Main-Kinzig-Kliniken; Gelnhausen, 21. August 2020