kleine-krone
PIW

Die Firma PIW Training und Beratung GmbH aus Schlüchtern spendet schon seit ein paar Jahren an Weihnachten lieber für das Wohl von Kindern in der Region statt Weihnachtsgeschenke für Kunden und Geschäftspartner zu kaufen. Dieses Jahr fiel die Wahl auf die Barbarossakinder – Pro Kinderklinik Gelnhausen. „Uns liegt es am Herzen die Kinderklinik zu unterstützen, denn einige von uns waren schon selbst öfters mit ihren Kindern hier“, so Liane Herrmann, die zusammen mit Manuela Theis die Spende in Höhe von 2500 Euro übergab. Empfangen wurden die beiden von Dr. Sabine Wenzel und Bettina Büdel, welche sich darüber freuten, dass die Spenderinnen sich die Zeit nahmen, persönlich in der Klinik vorbeizuschauen.

Der Betrag wird in das Jahresprojekt der Barbarossakinder Puppe „Paul“ investiert.
Die Simulatorpuppe verfügt über eine hochrealistische innere und äußere Anatomie, wie Dr. Sabine Wenzel, Oberärztin der Kinderklinik, erläuterte: „Paul macht das Üben verschiedener Notfallszenarien möglich und wird entscheidend dazu beitragen, die Sicherheit der neugeborenen Patienten weiter zu erhöhen. Vor Paul bestand keine solche Möglichkeit, Notfälle am Frühchen zu üben. Der Simulator bedeutet sowohl für Mitarbeiter als auch für Patienten mehr Sicherheit.“ „Es ist schön zu wissen das die Kinder hier gut aufgehoben sind“, so Manuela Theis.

Quelle: Unternehmenskommunikation Main-Kinzig-Kliniken; Gelnhausen, 23. November 2018