kleine-krone

Förderverein zieht auf Jahreshauptversammlung erneut positive Bilanz

Mit Zufriedenheit und Stolz können die Mitglieder der Barbarossakinder auf die Vereinsentwicklung und das vergangene Jahr zurückblicken. Der Verein besteht nun seit vier Jahren und hat sich bereits fest im Vereins- und Klinikumfeld etabliert. Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde der gesamte Vorstand im Amt bestätigt.

Schön, Beauftragter für Finanzen, berichtete von einer stabilen Mitgliederentwicklung und einem erfreulichen Spendenaufkommen. Allein im letzten Jahr konnten 11.720 Euro zusammengetragen werden, und dies sowohl von Privatpersonen, kleineren Gewerbetreibenden als auch größeren Unternehmen. Das definierte Spendenziel ‚Klinikausbau’ habe, auch vor dem Hintergrund des guten Rufs der Klinik in der Region, positiv zur Spendenbereitschaft beigetragen, so Schön. Unter großem Applaus der Anwesenden konnte er einen aufgelaufenen Kontostand von 50.520 Euro benennen. „Neben einigen Anschaffungen, die für die Kinderklinik getätigt wurden, haben wir diesen Betrag bewusst zurückgestellt, um ihn in den nächsten Monaten in den Innenausbau der erweiterten Klinik fließen zu lassen“, erklärte der Finanzbeauftragte. Dass dies möglich wurde, sei allen zu verdanken, die viel Zeit, Energie, vor allem aber Herzblut in die Erreichung der Vereinsziele investieren, so die erste Vorsitzende Bettina Büdel.

„Das, was im Jahr 2012 als Idee startete, ist zu etwas Hochprofessionellem geworden“, befand Dr. Sabine Wenzel, Oberärztin der Kinderklinik, und dankte den engagierten Mitgliedern im Namen der gesamten Klinik: „Es tut gut zu wissen, dass Sie an unserer Seite stehen – und dies nicht nur finanziell, sondern auch durch Wertschätzung und Interesse an unserer Arbeit.“ Sie hob hervor, dass Klinik und Verein in kurzer Zeit fest zusammengewachsen wären. „Jedes kleine und große Projekt findet Anklang und ist unendlich wertvoll für uns.“

 

Quelle: Unternehmenskommunikation Main-Kinzig-Kliniken; Gelnhausen, den 24. Juni 2016

 

Bildinformation:

v.l.n.r.: Ole Schön, Regina Günther, Jutta John-Schneider, Bettina Büdel