kleine-krone
spende-liebsch

Das Autohaus Gelnhausen Geiger & Liebsch GmbH & Co. KG aus Linsengericht hat den Förderverein Barbarossakinder – Pro Kinderklinik Gelnhausen e.V. mit einer großzügigen Spende in Höhe von 1.000 Euro bedacht. Während eines Golfturniers organisierte David Liebsch, Geschäftsführer des Autohauses, die Spendenaktion. Dabei konnten die Teilnehmer Golfbälle in ein offenes Cabrio spielen. Für jeden getroffenen Ball spendete das Autohaus zehn Euro. Bereits seit Jahren unterstützt die Firma die Arbeit der Barbarossakinder und fördert soziale und gemeinnützige Projekte in der Region. 

Übergeben wurde die Spende von Geschäftsführer David Liebsch an Bettina Büdel und Christine Jessl, Vorsitzende der Barbarossakinder, sowie Dr. Hans-Ulrich Rhodius, Chefarzt der Kinderklinik. „Uns ist es wichtig, als regionales Unternehmen regional zu unterstützen“, so Liebsch. Daher habe er sich bewusst für die Barbarossakinder und damit für die Kinderklinik in Gelnhausen entschieden. 

Die Spende ist für den Innenausbau der Kinderintensivstation vorgesehen. „Jede Spende ist wertvoll und wir sind dankbar über das langjährige Engagement Ihrer Firma“ erklärte Jessl. Chefarzt Dr. Rhodius bedankte sich ebenfalls im Namen des ganzen Teams für die tolle Unterstützung. 

Quelle: Unternehmenskommunikation Main-Kinzig-Kliniken; Gelnhausen, 31. Juli 2019