kleine-krone
Bethge-Koch

Die Spende der Familie Bethge-Koch war eine echte Herzensangelegenheit, denn Sohn Paul war selbst ein Frühchen. Die Zuwendung in Höhe von 500 Euro kam auf dem Weihnachtsmarkt zustande, denn die Familie arbeitet nebenberuflich für Vorwerk.

An ihrem Thermomix-Stand kamen 150 Euro zusammen. 50 Euro davon hat Paul selbst in die Spendendose geworfen, anstatt sich von seinem Taschengeld etwas auf dem Weihnachtsmarkt zu kaufen. Um den Betrag auf 500 Euro aufzurunden, hat die Familie selbst noch einmal 350 Euro draufgelegt.

„Uns liegt es am Herzen, dass Frühchen mit der Simulations-Puppe Paul unterstützt werden und auch Ärzte wie Dr. Wilhelm, welcher Arzt aus Leidenschaft ist“, so Frau Bethge-Koch. Herzlichen Dank für dieses tolle Engagement!

Quelle: Unternehmenskommunikation Main-Kinzig-Kliniken; Gelnhausen, Januar 2019